Hohe Auszeichnung:

Staatsehrenpreis für die Fleischerei Luther

Aufgrund jahrelanger Spitzenleistungen: die Fleischerei Luther zählt zu den 10 besten Metzgereien Bayerns

Übergabe des Staatsehrenpreises im Bayerischen Staatsministerium in München durch Ernährungsministerin Michaela Kaniber an Ralf. u. Christian Luther (von links), rechts daneben Landesinnungsmeister Konrad Ammon vom Fleischerverband Bayern.

Mit dem Staatsehrenpreis hat Ernährungsministerin Michaela Kaniber die besten Metzger Bayerns ausgezeichnet. Ralf und Christian Luther dürfen sich mit ihrer traditionsreichen Fleischerei zu diesen 10 Besten zählen und konnten am 7. Juli 2021 im Ministerium in München die Ehrung entgegennehmen.

„Bayerns Metzger stehen nicht nur für herausragende Handwerkskunst und regionale Wirtschaftskreisläufe, sondern auch für besondere Qualität, die man schmeckt. Kunden schätzen deren fachkundige Beratung. Die Gewinner können wahrlich stolz auf sich sein. Denn nur wer über fünf Jahre hinweg Spitzenleistungen in der Qualität vollbringt, kann gewinnen. Gleichzeitig haben die Preisträger das in Bayern hohe Qualitätsniveau der bayerischen Metzger nochmals übertroffen“, sagte Ministerin Michaela Kaniber bei der Preisverleihung in ihrem Ministerium.

Der Bayerische Staatsehrenpreis für das Metzgerhandwerk wird jährlich in Zusammenarbeit mit dem Landesinnungsverband für das bayerische Fleischerhandwerk verliehen – in diesem Jahr bereits zum neunten Mal. Die Preisträger setzten sich erfolgreich unter 131 Metzgereien und drei Berufsschulen durch, die sich beworben hatten. Die Auswahl der Gewinner basiert auf den jährlichen Qualitätsprüfungen des Fleischerverbandes („Metzger Cup“) und der DLG-Prüfung.

„Wir können uns in Bayern glücklich schätzen, denn mehr als ein Viertel der bundesweiten Metzgereien ist in Bayern angesiedelt. Damit das auch in Zukunft so bleibt, werben wir bei allen Verbrauchern dafür, die regionalen Metzger vor Ort zu unterstützen. Regionale Wertschöpfungsketten helfen den Landwirten und Metzgern vor Ort. Und uns bringen sie einmalige Genussmomente“, so die Ministerin weiter.

In der Fleischerei Luther wird die handwerkliche Tradition großgeschrieben: der alteingesessene Handwerksbetrieb kann als älteste Metzgerei im Landkreis Coburg inzwischen auf eine113-jährige Firmengeschichte zurück blicken. Mit Christian Luther ist nunmehr die vierte Familiengeneration am Schaffen. Senior Ralf Luther macht anlässlich der aktuellen Preisverleihung deutlich: „den Staatsehrenpreis haben sich eigentlich zuerst unsere etwa 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdient, denn sie sind es letztlich, die durch eine kontinuierlich gute Arbeit die abgelieferten Spitzenleistungen ermöglichen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist deren Arbeit ganz besonders hoch zu schätzen. Schließlich hatten sie im Gegensatz zu anderen Branchen nicht die Möglichkeit, sich etwa einzeln an einem corona-sicheren Arbeitsplatz zu schützen und unser Verkaufspersonal steht tagein-tagaus einer Vielzahl von Kunden unmittelbar gegenüber.

Dass die Weichen bestens in Richtung Zukunft gestellt sind wird in vielerlei Hinsicht deutlich: die Fleischerei Luther konzentriert sich seit dem letzten Herbst mit ihrem Angebot von Strohschweinefleisch neben bester Fleischqualität auch auf das Wohl der Tiere.

Mehr über unsere Strohschweine gibt’s z.B. hier: www.luthers-sauwohl.de

Erst im April wurde das Laden-Hauptgeschäft am alten Stammsitz in der Marienstraße modernisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Mit dem hochmodernen Betrieb Am Moos und der attraktiven Filiale Rödental (Brückenstraße 14) ist man zweifelsohne hervorragend ausgestattet, um die Kunden in bester Metzgertradition mit höchster Handwerksqualität und Frische zu bedienen.

 

© 2021 Theodor Luther GmbH
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.